Home > PKW-Modelle > DER NEUE FOCUS ST > Ausstattung > Sicherheit

Intelligente Sicherheitstechnologien

Der neue Ford Focus ST erfüllt in puncto Sicherheit höchste Ansprüche. So überwacht zum Beispiel die Elektronische Stabilitätskontrolle (ESC)  kontinuierlich Ihr Fahrverhalten. Wenn das System einen Traktionsverlust erkennt, kann es automatisch einzelne Bremsen betätigen, um das Fahrzeug zu stabilisieren. Größer dimensionierte  Bremskomponenten sorgen für eine verbesserte Bremsleistung. Der neue Ford Focus ST verfügt außerdem über einen Pre-Collision-Assist mit Fußgängererkennung, der Sie auf mögliche Hindernisse aufmerksam macht und bei Bedarf das Fahrzeug automatisch abbremst.

Die gezeigten Ausstattungsmerkmale sind je nach Ausstattungsvariante verfügbar, serienmäßig oder optional gegen Mehrpreis, ggf. nur als Bestandteil eines Ausstattungspakets. Weitere Details entnehmen Sie bitte den Preislisten oder fragen Sie Ihren Ford Partner.

 

Ford Focus ST Bremssystem

Enorme Bremskraft

Der neue Ford Focus ST verfügt über ein verbessertes Bremssystem mit Doppelkolben-Bremssätteln an der Vorderachse sowie größeren vorderen und hinteren Scheibenkomponenten als andere Ford Focus-Modelle. Die Bremsleistung  wurde mit den gleichen anspruchsvollen Tests wie beim Supersportwagen Ford GT geprüft. Das Ergebnis: Der neue Ford Focus ST ist viermal resistenter gegen Brems-Fading als das Vorgängermodell.

Feststellbremse auf Knopfdruck

Das umständliche Festziehen der Handbremse gehört der Vergangenheit an. Dank der elektronischen Feststellbremse genügt ein leichter Knopfdruck, um die Räder zu blockieren und das Fahrzeug sicher abzustellen.

Ford Focus ST in Blau Seitenansicht
Ford Focus ST Pre-Collision-Assist

Unfälle verhindern

Der Pre-Collision-Assist erkennt potenzielle Kollisionen mit anderen Fahrzeugen und Fußgängern und hilft aktiv, diese je nach nach Geschwindigkeitsunterschied, Straßenbeschaffenheit und dem Verhalten des vorausfahrenden Fahrzeuges zu vermeiden oder die Unfallschwere zu verringern. Wird eine bevorstehende Kollision erkannt, erhält der Fahrer eine visuelle und akustische Warnung und das Bremssystem wird vorbereitet. Reagiert der Fahrer nicht, bremst das System automatisch mit voller Bremskraft. Für den neuen Mondeo wurden die Funktionen noch einmal verbessert und erweitert. Zusätzlich zu Fußgängern und Fahrzeugen erkennt der neue Pre-Collision-Assist nun auch Fahrradfahrer und kann damit noch besseren Schutz für Fahrzeuginsassen und alle anderen Verkehrsteilnehmer bieten. [Das System ist ab ca. 5 km/h bis 130 km/h aktiv (in Verbindung mit adaptivem Tempomat bis zur maximalen zulässigen Eigengeschwindigkeit), Fußgänger-Erkennung bis ca. 80 km/h.]

Top