Home > PKW-Modelle > DER NEUE FOCUS > Ausstattung > Sicherheit

Besonderer Blick auf Sicherheit

Die Sicherheitsausstattung des neuen Ford Focus umfasst moderne Assistenzsysteme, die Ihnen und anderen Verkehrsteilnehmern umfassenden Schutz bieten. Hierzu zählt u.a. der serienmäßige Pre-Collision-Assist. Er erkennt potenzielle Kollisionen mit anderen Fahrzeugen und Fußgängern und hilft aktiv, diese je nach Geschwindigkeitsunterschied, Straßenbeschaffenheit und dem Verhalten des vorausfahrenden Fahrzeugs zu vermeiden oder die Unfallschwere zu verringern. Für den neuen Ford Focus wurden die Funktionen noch einmal verbessert und erweitert. Zusätzlich zu Fußgängern und Fahrzeugen erkennt der neue Pre-Collision-Assist nun auch Fahrradfahrer und kann somit noch besseren Schutz für Fahrzeuginsassen und alle anderen Verkehrsteilnehmer bieten.

Unfälle verhindern

Der Pre-Collision-Assist erkennt potenzielle Fahrzeugkollisionen und hilft Ihnen aktiv, die Kollision bei niedrigen Geschwindigkeiten zu verringern oder diese zu verhindern. Zu den Funktionen gehören je nach Fahrzeug:

- Distanzanzeige und Distanzwarner, die kontinuierlich den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug im Bordcomputer visualisieren.

- Auffahrwarnsystem (FA – Forward Alert), das visuell im Multifunktionsdisplay sowie akustisch warnt.

- aktiver Notbremsassistent, der die Bremsen vorspannt. Im Fall, dass keine Reaktion des Fahrers erfolgt, bremst das System automatisch mit voller Bremskraft.

Bremsunterstützung bei höherer Geschwindigkeit

Der aktive Notbremsassistent ist ab Geschwindigkeiten über 50 km/h aktiv. Er scannt mithilfe von Radarsensoren die Straße vor Ihnen und spannt im Fall der Fälle die Bremsen Ihres Ford bereits vor, um einen möglichst kurzen Bremsweg sicher zu stellen. Sollten Sie nicht reagieren, bremst das System automatisch mit voller Bremskraft.

Ford Focus rot Seitenansicht
Ford Focus braun Seitenansicht

Airbags für Rundum-Schutz

Zusätzlich zu den Frontairbags auf Fahrer- und Beifahrerseite gibt es auf jeder Seite Airbags mit Brustkorbschutz, die die Insassen von der Aufprallfläche abwenden sollen. Sie können auch die Arme der Insassen anheben, um den Abstand zwischen den Insassen und eindringenden Objekten zu vergrößern. Vorhang-Airbags bieten eine maximale Abdeckung und Kopfstützen schützen vor einem Schleudertrauma. Zudem gibt es Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer an den Vorder- und Hintersitzen sowie ein Sitzgurtüberwachungssystem an den Vordersitzen. Außerdem zeigt eine Anzeige, welche Insassen nicht angeschnallt sind.

Mehr Sicherheit

eCall ist ein Fahrzeugsystem, das im Fall einer Kollision sofort die Notrufzentrale verständigt. Es wird durch die Airbagsensoren ausgelöst und übermittelt die genaue Position des Vorfalls sowie die Anzahl der Passagiere im Auto. Die Technologie ermöglicht auch die Sprachkommunikation mit einem Notrufdienst. Ein Notruf kann auch mittels der SOS Taste manuell ausgelöst werden.

 

Ford Focus Innenraum
Ford Focus weiß Frontansicht

Alles unter Kontrolle

Das elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm (ESP) ist immer aktiv. Normalerweise reagiert das ESP, wenn es registriert, dass das Fahrzeug Abweichungen von stabilem Fahrverhalten zeigt, z.B. bei schneller Lenkbewegung in Ausweichsituationen. Das ESP misst die Bewegungen des Fahrzeugs um die Hochachse. Ist diese Bewegung größer als die berechnete im Steuersystem, setzt ESP Bremsimpulse auf die entsprechenden Räder, um das Fahrzeug zu stabilisieren. Die Antriebsschlupf-Regelung (ASR) verhindert das Durchdrehen der einzelnen Räder.

Anmerkung: Gehe davon aus, dass mit „elektronische Stabilitätskontrolle“ das ESP gemeint ist, oder?

Frühwarnung, wenn der Reifendruck sinkt

Sollte einer Ihrer Reifen während einer Fahrt plötzlich an Druck verlieren, warnt das Reifendruckkontrollsystem (Tyre Pressure Monitoring System – TPMS) durch Aufleuchten eines Symbols im Display des Bordcomputers. So haben Sie die Möglichkeit, sicher anzuhalten und das Problem zu beheben.

 

Ford Focus Felgen
Ford Focus Sitze

Mit Kindern sicher unterwegs

Mit der ISOFIX-Halterung an den äußeren Sitzplätzen in der zweiten Sitzreihe können Sie Kindersitze zuverlässig und unkompliziert befestigen. Im Ergebnis nicht nur eine Erleichterung, sondern auch ein Plus an Sicherheit und gutem Gefühl für Groß und Klein.

Top