Home > Service > Informationen & Hilfe > FAQs > Ford Elektromobilität - FAQs
FAQs page

Ford Elektromobilität - FAQs

 

Nützliche Tipps und häufig gestellte Fragen

  • Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihr Elektrofahrzeug zu Hause oder unterwegs aufzuladen.

    Zu Hause laden

    • Mit einer Ford Wallbox können Sie Ihr Elektrofahrzeug ganz bequem und vermutlich auch am schnellsten von zu Hause aufladen. Unsere leistungsstarke Wallbox erhöht die Reichweite Ihres Fahrzeugs um ca. 30 km pro Stunde. Über die FordPass AppLadewerte-FAQs können Sie außerdem Ihre Wallbox ganz bequem per Smartphone steuern.
    • Wenn bei Ihnen zu Hause bereits eine Industriesteckdose installiert ist, können Sie Ihr Elektrofahrzeug darüber schneller aufladen als über eine herkömmliche Steckdose. Verwenden Sie zum Aufladen das Ford Varipower Heimladekabel (im Lieferumfang Ihres Fahrzeugs enthalten) in Verbindung mit dem Stecker für Industriesteckdosen. Beim Aufladen über eine Industriesteckdose erhöht sich die Reichweite Ihres Fahrzeugs um ca. 20 km pro Stunde.
    • Alternativ können Sie zum Aufladen Ihre herkömmliche Haushaltssteckdose verwenden. Nutzen Sie in diesem Fall das mitgelieferte Heimladekabel mit dem Stecker für normale Steckdosen. Die Reichweite Ihres Fahrzeugs wird bei dieser Art des Aufladens um ca. 10 bis 15 km pro Stunde erhöht. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Steckdose vorab von einem Elektriker überprüft wird, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

    Öffentliches Laden

    Ford plant, den Zugang zu öffentlichen Ladestationen in ganz Europa anzubieten. Öffentliche Ladegeräte können mit der Ladekarte von Ford (RFID-Karte), der FordPass App oder über Plug&Charge freigeschalten werden. Sie werden feststellen, dass es verschiedene Arten von öffentlichen Ladestationen gibt, an denen Sie Ihr Elektrofahrzeug aufladen können.

    Öffentliche AC-Ladestation mit bis zu 22 kW: Bei dieser Art von Ladestation benötigen Sie unter Umständen das in Ihrem Elektrofahrzeug mitgelieferte Ladekabel. Üblicherweise liegt die Ladeleistung zwischen 11 und 22 kW, was die Reichweite um ca. 50 km pro Stunde erhöht.

    DC-Ladestation mit 50 kW: Diese Ladestationen sind mittlerweile in vielen Ländern verbreitet. Ein Ladekabel ist bei diesen Ladestationen bereits vorhanden, sodass Sie kein eigenes Kabel verwenden müssen. Die Reichweite kann hier um ca. 300 km pro Stunde erhöht werden.

    DC-Ladestation mit 150 kW: Diese Hochleistungs-Ladestationen ermöglichen dank hoher Ladeleistung ein schnelles Aufladen. Die Reichweite erhöht sich dabei um ca. 560 km pro Stunde. Ihr eigenes Ladekabel wird bei diesen Geräten nicht benötigt. Die Anzahl an Hochleistungs-Ladestationen nimmt erfreulicherweise kontinuierlich zu. Gemeinsam mit IONITY sorgt Ford dafür, dass entlang der Hauptverkehrsstraßen in ganz Europa immer mehr Hochleistungs-Ladestationen zu Ihrer Verfügung stehen.

  • Die meisten Besitzer von Elektrofahrzeugen führen 90 % der Ladevorgänge zu Hause durch (Quelle). Das ist in den meisten Fällen auch die kostengünstigste Option, es sei denn, Ihr Arbeitgeber bietet kostenfreies Laden am Arbeitsplatz an.

    Mit einer Ford Wallbox, die bei Ihnen Zuhause installiert werden kann, können Sie Ihr Fahrzeug ganz bequem über Nacht anschließen, quasi wie Ihr Smartphone, und am nächsten Tag mit einer fast vollständig aufgeladenen Batterie losfahren. Gemeinsam mit unseren kompetenten Partnern unterstützen wir Sie bei der Installation Ihrer Wallbox. Nähere Informationen zur Ford Wallbox werden im Frühjahr 2020 veröffentlicht.

    Sie können Ihr Fahrzeug auch mit dem mitgelieferten Ford Varipower Heimladekabel an eine herkömmliche Steckdose oder an eine Industriesteckdose anschließen. Allerdings dauert der Ladevorgang über diese Stromquellen deutlich länger.

  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihr Elektrofahrzeug zeitsparend aufzuladen:

    Öffentliche AC-Ladestation mit bis zu 22 kW: Bei dieser Art von Ladestation benötigen Sie unter Umständen das in Ihrem Elektrofahrzeug mitgelieferte Ladekabel. Üblicherweise liegt die Ladeleistung zwischen 11 und 22 kW, was die Reichweite um ca. 50 km pro Stunde erhöht.

    DC-Ladestation mit 50 kW: Diese Ladestationen sind mittlerweile in vielen Ländern verbreitet. Ein Ladekabel ist bei diesen Ladestationen bereits vorhanden, sodass Sie kein eigenes Kabel verwenden müssen. Die Reichweite kann hier um ca. 300 km pro Stunde erhöht werden.

    DC-Ladestation mit 150 kW: Diese Hochleistungs-Ladestationen ermöglichen dank hoher Ladeleistung ein schnelles Aufladen. Die Reichweite erhöht sich dabei um ca. 560 km pro Stunde. Ihr eigenes Ladekabel wird bei diesen Geräten nicht benötigt. Die Anzahl an Hochleistungs-Ladestationen nimmt erfreulicherweise kontinuierlich zu. Gemeinsam mit IONITY sorgt Ford dafür, dass entlang der Hauptverkehrsstraßen in ganz Europa immer mehr Hochleistungs-Ladestationen zu Ihrer Verfügung stehen.

    Alle Werte basieren auf normalen Bedingungen. Die tatsächlichen Ladewerte können aufgrund unterschiedlicher Faktoren (Wetterbedingungen, Fahrverhalten, Fahrzeugzustand, Alter der Lithium-Ionen-Batterie) davon abweichen.

  • Die am besten geeignete Ladeoption hängt von den Gegebenheiten in Ihrem Zuhause und von Ihrem Fahrverhalten ab. 

    Detaillierte Informationen finden Sie unter „Wie kann ich mein Elektrofahrzeug aufladen“?

  • Sie finden öffentliche Ladestationen über die FordPass App oder über das Navigationssystem Ihres Fahrzeugs. Bei der Suche wird Ihnen der genaue Standort, die Verfügbarkeit und die Kosten der Ladestationen angezeigt.

    Wenn Sie verreisen, können Sie sowohl über die App als auch über das Navigationssystem öffentliche Ladestationen entlang Ihrer Route suchen und auswählen. Die erwartete Ankunftszeit wird dann einschließlich der Ladezeiten neu berechnet.

    Sie können Ihre Reise mit Ladestopps auch bequem von zu Hause aus planen und die Route vorab an Ihr Elektrofahrzeug schicken, sodass Sie bei Ihrer Abreise direkt startklar sind und nicht während der Fahrt nach Ladestationen suchen müssen.

  • Mit einem FordPass Lade-Abonnement bezahlen Sie für das Aufladen nach der „Pay-as-you-go"-Methode, d.h. bei Gebrauch. Wenn Sie Ihr Fahrzeug aufladen, erhalten Sie im Anschluss eine Benachrichtigung mit allen Angaben zum Ladevorgang und den in Rechnung gestellten Kosten.

     

  • Es bestehen große Unterschiede bei der Reichweite von Elektrofahrzeugen. Während Kleinwagen über eine relativ kleine Batteriekapazität verfügen, sind SUVs meistens mit größeren Batterien ausgestattet und erzielen somit eine höhere Reichweite. Der neue Ford Mustang Mach-E bietet eine Zielreichweite von bis zu 450 km mit Standardbatterie. Für eine erweiterte Zielreichweite von bis zu 600 km600-kilometre range können Sie sich für die Batterie mit erhöhter Kapazität entscheiden.

    Ob die Reichweite für Sie persönlich ausreichend ist, hängt davon ab, wie viele Kilometer Sie täglich im Schnitt zurücklegen und ob Sie regelmäßig lange Strecken zurücklegen. Wenn Sie Ihr Elektrofahrzeug über Nacht zu Hause aufladen können, werden Sie die Batterie nur selten unterwegs aufladen müssen. Und sollte dies dennoch erforderlich sein, stehen Ihnen auf längeren Reisen öffentliche Ladestationen und die leistungsfähigen Hochleistungs-Ladestationen von IONITY zur Verfügung, an denen Sie über FordPass das Aufladen während Ihrer Reise einplanen können.

  • Batterien haben eine optimale Betriebstemperatur, die sie durch eigenständiges Aufwärmen und Abkühlen erreichen. Sie liefern Energie für alle Funktionen im Fahrzeug, die benutzt werden. Das bedeutet, dass durch Reduzierung des Energieverbrauchs die Reichweite erhöht werden kann. Im Folgenden geben wir Ihnen Tipps, wie Sie die Reichweite Ihres Elektrofahrzeugs bei kalten Temperaturen erhöhen können:

    • Wärmen Sie Ihr Fahrzeug bereits während des Ladevorgang auf und nicht erst während der Fahrt.
    • Entfernen Sie Schnee und Eis, um das Fahrzeug nicht unnötig schwerer zu machen.
    • Nutzen Sie die Sitzheizung und das beheizbare Lenkrad und wärmen Sie nicht den gesamten Innenraum auf.
    • Achten Sie auf eine sparsame Fahrweise, z.B. eine gleichmäßige, nicht zu hohe Geschwindigkeit, gleichmäßiges Beschleunigen und Bremsen, usw.
    • Maximieren Sie die Energie, die durch regeneratives Bremsen zurückgewonnen wird, indem Sie, sofern möglich, gleichmäßig und langsam bremsen.
    • Schließen Sie Ihr Elektrofahrzeug nach dem Parken immer an eine Ladestation an, um die Batterie aufzuladen und um das Fahrzeug warmzuhalten.

     

  • Über einen Zeitraum von 5 Jahren (bzw. ca. 100.000 km Fahrleistung) können Sie mit dem Mustang Mach-E im Vergleich zu einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor bis zu 50 % der planmäßigen Inspektionskosten sparen.Service savings

    Grund hierfür ist, dass die Instandhaltungskosten üblicherweise geringer ausfallen, da Elektrofahrzeuge weniger bewegliche Teile besitzen. Außerdem verfügt der Mustang Mach-E über eine Batterie-Garantie von 8 Jahren.

  • Elektrofahrzeuge sind sowohl von der NoVA (Normverbrauchsabgabe) als auch von der motorbezogenen Versicherungssteuer ausgenommen.

    Für die Privatnutzung von rein elektrischen Firmenfahrzeugen entfällt der Sachbezug komplett. Weiters sind rein elektrische PKW vorsteuerabzugsfähig, wenn sie als Firmenfahrzeug angeschafft werden.

    Näher Informationen finden Sie hier.

  • Strom, der für die Fahrt eines Elektrofahrzeugs benötigt wird, kostet im Vergleich zu herkömmlichem Treibstoff wie Benzin oder Diesel deutlich weniger. Pro Jahr bezahlen Sie daher für das Aufladen Ihres Elektrofahrzeugs ca. 1.080 Euro. Die Kosten für Treibstoff würden im gleichen Zeitraum dagegen ca. 2.160 Euro betragen.Petrol savings

  • Elektrofahrzeuge sind nicht nur ein notwendiger nächster Schritt, um die Zukunft des CO2-neutralen Fahrens zu ermöglichen, sie haben außerdem ganz eigene neue und spannende Eigenschaften zu bieten. 

    Unser Elektrifizierungsplan ist einfach. Unsere Kunden schätzen die Leistungsfähigkeit, Performance und Technologie von Ford-Modellen. Wir behalten all diese Aspekte bei und fügen die einzigartigen Eigenschaften von Elektrofahrzeugen hinzu, wodurch ein neues beeindruckendes Fahrerlebnis entstehen wird.

  • Elektrofahrzeuge von Ford werden nach den gleichen hohen Qualitätsstandards gefertigt wie unsere konventionellen Ford-Modelle. Deshalb gewähren wir eine Garantie von 8 Jahren bzw. bis zu 160.000 km auf unsere Batterien.

  • Wie bei Benzin- und Dieselfahrzeugen wird auch die Reichweite von Elektrofahrzeugen von verschiedenen äußeren Faktoren beeinflusst. Folgende Aspekte sollten Sie beachten:

    • Hohe Geschwindigkeiten und starke Beschleunigung verbrauchen mehr Energie und reduzieren die Reichweite. Wir empfehlen Ihnen daher, mit konstanter Geschwindigkeit zu fahren und sanft zu beschleunigen.
    • Extrem heiße oder kalte Wetterbedingungen beeinträchtigen die Batterie und können deren Reichweite verringern. Das Heizen oder Kühlen des Innenraums entzieht der Batterie zusätzlich Energie. Daher empfiehlt es sich, die Innenraumtemperatur Ihres Fahrzeugs bereits während des Ladevorgangs nach Ihren Wünschen einzustellen.
    • Durch regeneratives Bremsen können mehr als 90 % der Energie, die normalerweise während des Bremsvorgangs verloren geht, erfasst und wiederverwendet werden. Diese Energie wird genutzt, um die Hochvoltbatterie aufzuladen und Ihre Reichweite zu maximieren. Versuchen Sie daher im Straßenverkehr vorausschauend zu fahren, um durch kontinuierliches Bremsen eine maximale Energierückgewinnung zu erzielen.
  • Nein, vollelektrische Fahrzeuge erzeugen während der Fahrt keine Emissionen. Wenn Sie Ihr Elektrofahrzeug mit erneuerbarer Energie aufladen, können Sie Ihre CO2-Bilanz noch weiter verbessern.

  • Wenn Sie einen Ford Mustang Mach-E kaufen, sind folgende Kabel im Lieferumfang enthalten: 

    • Ein Ford Ladekabel (Mode 3) zur Verwendung an öffentlichen AC-Ladestationen.
    • Ein Ford Varipower Heimladekabel zum Aufladen an Haushalts- und Industriesteckdosen mit verschiedenen Steckern zum Einstecken in die unterschiedlichen Steckdosen.

    Zum Aufladen in anderen Ländern benötigen Sie möglicherweise zusätzliche Adapter, die nicht im Lieferumfang enthalten sind.

  • Ja, staatliche Zuschüsse erhalten Sie auch für Ihren Ford Mustang Mach-E. Hier.

  • Wir werden nächstes Jahr weitere Details über verfügbares Zubehör bekannt geben, u.a. zu folgenden Produkten:

    • Ford Wallbox
    • Abnehmbare Anhängevorrichtung sowie Fahrrad- und Skiträger
    • Winterreifen
    • Ladezubehör 
  • Ab Sommer 2020 haben Sie die Möglichkeit, Zubehör zu bestellen.

  • Alles rund um den GT werden wir zu gegebener Zeit veröffentlichen.

Top