Ford Kuga range

DIE QUAL DER WAHL

FORD KUGA

FORD KUGA

Der Ford Kuga besticht mit dynamischem Fahrspaß ohne Abstriche. Dafür sorgen unter anderem die verschiedenen modernen und effizienten Antriebsmöglichkeiten. Denn der Ford Kuga ist nicht nur mit Benzin- und Dieselmotoren erhältlich, sondern auch mit drei unterschiedlichen Hybrid-Antrieben verfügbar. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Unterschiede und Vorteile der einzelnen Motoren. So können Sie wählen, wie Sie Ihre Abenteuer künftig bestreiten wollen.

FORD KUGA PLUG-IN-HYBRID (PHEV)

Die fortschrittliche Plug-in-Hybrid-Technologie des Ford Kuga vereint einen Elektromotor mit einem 2,5-l-Duratec-Benzinmotor - und liefert so eine kombinierte Systemleistung von 165 kW (225 PS) bei gleichzeitig niedrigem Kraftstoffverbrauch und geringen CO2-Emissionen von nur 32 g CO2/km (WLTP). 

Dank der verschiedenen EV-Modi entscheiden Sie selbst, ob Sie Ihren Ford Kuga Plug-in-Hybrid (PHEV) elektrisch, benzingetrieben oder kombiniert betreiben möchten. Im Modus "EV Jetzt" kann der Plug-in-Hybrid bis zu 56 kmCX727 WLTP-Verfahren rein elektrisch fahren. Dadurch ist er besonders für Fahrten durch Zonen mit hohem Verkehrsaufkommen oder Umweltzonen geeignet.

FORD KUGA HYBRID (FHEV)

Der selbstaufladende Ford Kuga Hybrid (FHEV) kombiniert einen hocheffizienten 2,5-Liter-Duratec-Motor mit einem akkubetriebenen Elektromotor und einem optional erhältlichen Allradantrieb. Wie auch beim EcoBlue Hybrid (mHEV) nutzt der Kuga Hybrid (FHEV) Bremsenergie, die normalerweise verloren gehen würde. Die größere Batterie kann jedoch mehr Energie speichern und so den Kraftstoffverbrauch weiter reduzieren. Kurze Strecken können sogar mit rein elektrischer Energie gefahren werden.

FORD KUGA MILD-HYBRID

Die Ford EcoBlue Hybrid-Diesel-Motorisierung (mHEV) im Ford Kuga ist – dank zusätzlichem Elektromotor mit 48-Volt-Batterie – ausgesprochen effizient. Der Elektromotor unterstützt den Verbrennungsmotor bei Bedarf und reduziert so den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen. Rein elektrisches Fahren ist hier jedoch nicht möglich, dafür muss das Fahrzeug aber auch an keiner externen Stromquelle aufgeladen werden. Der Ford Kuga mit EcoBlue Hybrid-Diesel-Antrieb (mHEV) lädt sich einfach während der Fahrt auf, unter anderem durch regeneratives Bremsen. Hierbei wird Energie von den Bremsen zurück in die Batterie des Elektromotors geleitet. Das ist clever und effizient.

FORD KUGA MIT DIESEL-ANTRIEB

Alle Dieselmotoren des Ford Kuga sind mit neuester Dieseltechnologie ausgestattet und sind effizienter, reaktionsschneller, leistungsstärker und laufruhiger als je zuvor. Sie bevorzugen ein 8-Gang-Automatikgetriebe? Dann haben Sie die Wahl zwischen einem 1,5-Liter-EcoBlue-Dieselmotor mit 88 kW (120 PS) oder einem 2,0-Liter-EcoBlue-Dieselmotor mit 140 kW (190 PS). Oder soll es lieber ein 6-Gang-Schaltgetriebe sein? Der 1,5-Liter-EcoBlue-Dieselmotor ist alternativ auch mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe erhältlich.

Ford Kuga. Detailansicht Motor
Ford Kuga. Detailansicht Motor

FORD KUGA MIT BENZIN-ANTRIEB

Der innovative 1,5-l-EcoBoost-Benzinmotor nutzt eine Kombination aus Direkteinspritzung und Turboladung sowie eine Zylinder-Deaktivierungstechnologie für noch mehr Effizienz. Dabei haben Sie die Wahl zwischen 88 kW (120 PS) und 110 kW (150 PS). Beide Motoren beeindruckten mit einer kraftvollen Leistung bei gleichzeitig verbesserter Kraftstoffeffizienz und geringeren CO2-Emissionen.

Nachfolgend finden Sie unsere nützlichen Links für weitere Informationen